P. Viktrizius Weiß, Kapuziner






Das päpstliche Dekret zum heroischen Leben von P. Viktrizius Weiß

Dekret über den "heroischen Tugendgrad"
des P. Viktrizius Weiß

Beim Heiligen Stuhl in Rom arbeiten eigene Dienststellen, die die Unterlagen in einem Seligsprechungsprozess unter verschiedenen Aspekten untersuchen.
Am 15. Mai 1979 veröffentlichte Papst Johannes Paul II. ein Dekret, das sich mit P. Viktrizius befasst. Die Schilderung seines Lebens endet mit den bedeutsamen Worten:

"Es steht fest, dass der Diener Gottes

Viktrizius Weiss von Eggenfelden

die göttlichen Tugenden Glauben, Hoffnung und Liebe zu Gott und zum Nächsten sowie die Kardinaltugenden Klugheit, Gerechtigkeit, Mäßigung, Tapferkeit und die damit zusammenhängenden Tugenden in einem heroischen Grad verwirklicht hat."

Rom, 10. Mai 1979
Papst Johannes Paul II.



zurück
Diese Seite drucken