Kopf



P. Viktrizius
Weiß, Kapuziner

Immer der Erste in der Klasse

Man kann sagen, dass er die Güte selbst war. Er hat nie von sich gesprochen, nie sein Wissen und seine Gelehrsamkeit erkennen lassen. Erst nach seinem Tod erfuhr ich, dass er den Titel eines Doktors der Theologie hatte. Ein Studienfreund sagte: Unser Anton (P.Viktrizius) war immer der Erste in der Klasse.

Schwester Frieda Hofmann, Schulschwester und Oberlehrerin in Vilsbiburg
home > Ordensjahre        

Erste Ordensjahre des P. Viktrizius Weiß

P. Viktrizius Weiß im Kapuzinerorden

Anton Nikolaus Weiß war bereits Priester und Doktor der Theologie, als er 1875 in den Kapuzinerorden eintrat. So konnte er gleich nach seinem Noviziat in der Seelsorge eingesetzt werden. Seine ersten Ordensjahre verbrachte er als Aushilfspriester, Gehilfe des Novizenmeisters und Klerikermagister (Betreuer der Kapuzinerstudenten).

Bereits fünf Jahre nach seiner ewigen Profess wurde er 1884 zum ersten Mal zum Provinzial gewählt

In seiner Amtszeit als mehrmal wieder gewählter Provinzial hat er mehrere Klöster gegründet und die Mission unter den Mapuche-Indianern in Chile übernommen

Seine letzten Lebensjahre verbrachte er in Vilsbiburg, wo er auch starb und begraben ist.



















Deutsche Kapuziner, Provinzialat: Kapuzinerstr. 34, 80469 München - Tel.:089-278 271-0