P. Viktrizius Weiß, Kapuziner






Novene, Tag 3

Dritter Tag der Novene

"Die einfachste Erfüllung des göttlichen Willens ist der Weg zur Heiligkeit"

Wort der Heiligen Schrift:
"Nicht jeder, der zu mir sagt: Herr!, Herr!, wird in das Himmelreich kommen, sondern nur wer den Willen meines Vaters im Himmel erfüllt" (Mt 7,21).
 
Pater Viktrizius sah darin den Weg, heilig zu werden, wenn er den Willen Gottes erfüllte. Wenige Tage vor dem Eintritt in den Kapuzinerorden schrieb Dr. Anton Weiß: "Du weißt, o Herr, daß ich nicht aus Ehrgeiz hier bin, vielmehr den geringsten Posten gerne annehmen wollte. Ich will mich darum ganz und gar dir übergeben, o Herr, tu mit mir nach deinem heiligen Willen." Bei den Jahresexerzitien 1892 faßte Pater Viktrizius den Vorsatz: "Frage dich öfter, was willst du, o Herr, was ich tue, und dann handle danach. So bist du sicher, den Tag recht zuzubringen." In der Betrachtung über das verborgene Leben Jesu in Nazareth bemerkt Pater Viktrizius: "Jesus wächst nicht durch äußere, glän-zende Tätigkeit, sondern durch einfache Erfüllung des göttlichen Willens. Dies ist der Weg zur Heiligkeit."

Lasset uns beten! (Klicken Sie auf diesen Text)

Mein Herr und mein Gott,

Herr Jesus Christus, deine Speise war es, den Willen deines himmlischen Vaters zu erfüllen. Sterbend am Kreuz konntest du sagen: Es ist vollbracht! Dein Diener Pater Viktrizius sah darin den Weg, heilig zu werden, in allem den Willen deines himmlischen Vaters zu erkennen und zu erfüllen. Schenke mir die Gnade, in meiner Situation den Willen Gottes zu erkennen und ihn mit ganzer Hingabe zu erfüllen. Amen.
 
zum 4. Tag der Novene




Diese Seite drucken