P. Viktrizius Weiß, Kapuziner






Novene, Tag 1

Zweiter Tag der Novene

"Du mußt jetzt heilig werden"

Wort der Heiligen Schrift:
"Seid vollkommen wie euer Vater im Himmel vollkommen ist" (Mt 5,48).)
Dr. Anton Weiß, bisher Präfekt und Dozent der Theologie in Freising, empfing am 20. August 1875 in Burghausen das Or-denskleid der Kapuziner. Er erhielt den Namen Viktrizius. Am 4. September 1875 sagte sich Pater Viktrizius mit aller Entschiedenheit: "Du mußt jetzt heilig werden. Dazu bist du da. Wenn du das nicht wirst, dann bist du umsonst eingetreten". Kraft der heiligen Taufe sind wir berufen und befähigt, heilig zu werden. Gott besitzt Pläne für unser Leben, uns ist der Weg vorgezeichnet, heilig zu werden. Auch die Sorge oder das Leid, das dich veranlaßt, die Novene zu halten, ist kein Hindernis, heilig zu werden, vielmehr kann es der Weg dazu sein. Am 6. September 1876 schreibt Pater Viktrizius als erste Aufzeichnung in Eichstätt: »Du mußt nach Heiligkeit trachten. Mittelmäßigkeit ist nicht dein Beruf. Du bist immer besorgt und meinst, nicht genug tun zu können. Es ist nur eines notwendig, daß du heilig wirst, und dann ist alles gewonnen. Damit kommst du der Würde nach, die Gott von dir verlangt. Damit wirst du Seelen gewinnen und so wirst du glücklich sein, denn du wirst alles leicht überwinden können

Lasset uns beten! (Klicken Sie auf diesen Text)

Mein Herr und mein Gott,

flöße meinem Herzen ein rechtes Verlangen nach Heiligkeit ein. Stärke mich, daß ich auf dem Weg dazu nicht ermüde. Ich habe hier viel Gelegenheit dazu. Laß mich sie recht benützen, damit ich so das ewige Leben erlange und viele Seelen mit mir in den Himmel führe. Heiliger Schutzengel, liebste Mutter Maria, bittet für uns!
 
zum 3. Tag der Novene

Diese Seite drucken