Kopf



P. Viktrizius
Weiß, Kapuziner

Jede Kritik verstummte

Ein Mitstudent berichtete über Anton Weiß

Er vergab sich nie etwas. Gegen alle verhielt er sich gleich, in seiner Rede war er freundlich und kurz... Ich kann mich nicht erinnern, einmal gehört zu haben, dass einer meiner Mitstudenten gegen Anton Weiß je eine Klage geführt hätte über scharfes Wesen, -wegen einseitiger, unrechter Behandlung. Und es waren unter uns doch auch Leute, die gleich über alles räsoniert haben... Vor Anton Weiß verstummte jede Kritik...
home > Lebensdaten > Studium        

P. Viktrizius Weiß: Studium in Freising

Studium in München und Freising

Sein Studium begann Anton Weiß 1861 an der Universität München. Er belegte Philosophie, Geschichte und naturwissenschaftliche Fächer. Sein Berufswunsch war noch nicht abgeklärt. Die kirchenfeindliche Atmosphäre bei den Professoren behagte ihm nicht. Er ging deshalb ein Jahr später nach Freising an die Philosophisch-theologische Hochschule. Dort lebte er in der Gemeinschaft des Priesterseminars. Rasch übertrug man ihm Aufgaben, die ein großes Vertrauen voraussetzten.


Im Studiersaal der Philosophisch-Theologischen
Hochschule in Freising


Am 29. Juni 1866 empfing er im Freisinger Dom die Priesterweihe. Gleichzeitig übergaben ihm die Vorgesetzten den ersten Auftrag für die Seelsorge.


Anton Weiß als Student
im Freisinger Priester-
seminar


 



zurück





Deutsche Kapuziner, Provinzialat: Kapuzinerstr. 34, 80469 München - Tel.:089-278 271-0